Berichte zur Amateurfunktagung München

  • 13.03.18 13:38
  • Willi Kraml, OE1WKL (Red.)
  •   ÖVSV Dachverband

Am 10.und 11. März fand in München die schon traditionelle Amateurfunktagung statt. Gert, OE3ZK, war dort und hat uns einen Bericht in Form einer Slideshow mitgebracht.

Außerdem erhielten wie einen Bericht von Alfred, DJ0GM, über diese Veranstaltung:

Funkamateure bilden sich weiter

Alle zwei Jahr im Frühling heißt es:

Auf zur Amateurfunktagung in der Münchner Hochschule für angewandte Wissenschaften.

Zusammen mit der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik organisierte der Distrikt Oberbayern im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. ein zweitägiges Treffen.

Dieses Mal brachten knapp zwanzig Fachreferenten dem funkbegeisterten Publikum Informationen aus den Bereichen Funk-, Antennen- und Computertechnik zu Gehör. Für jeden war etwas dabei - vom erst kürzlich erfolgreichen Prüfling bis hin zu erfahrenen Funkenthusiasten.

Diese Gelegenheit wurde auch wieder von vielen wahrgenommen. So kamen an den beiden Tagen über 700 Besucher. Aus dem eigenen Distrikt konnten etwa 300 Teilnehmer gezählt werden. Aber auch aus den Nachbarländern Österreich und der Schweiz sowie aus Italien, Mazedonien und sogar aus Luxemburg waren Besucher extra zu dieser Veranstaltung angereist und ließen sich diese Quelle des Wissens nicht entgehen.

Ein großer Teil der Vorträge wurde mit Unterstützung des Münchner Chaos Computerclubs auf Video aufgezeichnet. Diese werden demnächst allen Interessierten zum Ansehen im Internet zur Verfügung stehen. Nähere Informationen dazu erfolgen noch.

Daneben bestand auch die Möglichkeit, die eine oder andere Kleinigkeit für die heimische Funkecke zu erwerben. Mitgebrachte Geräte und Baugruppen konnten einer Überprüfung an einem Stand mit professionellem Messgerätepark unterzogen werden. Diejenigen, die eine Amateurfunkprüfung zum Erwerb eines Rufzeichens der U.S.A. ablegen wollten, hatten auch diesmal wieder Gelegenheit dazu. Informationsstände einzelner Amateurfunkbereiche, wie Amateurfunk-Fernsehen, Notfunk, Digitalfunk, Funken von Berggipfeln, Amateurfunk-Museum und andere mehr, rundeten die Veranstaltung ab.

Auch ein DXCC-Checkpoint war wieder eingerichtet.

Ein entsprechender Tagungsband mit allen Vorträgen konnte käuflich erworben werden. Dieser kann auch weiterhin beim Distrikt bestellt werden. Nähere Informationen dazu finden sich auf der Homepage des Distrikts.

Und in zwei Jahren ist es wieder so weit, wenn es heißt: Funkgemeinde, auf geht's nach München. Von gut informierter Seite war zu hören, dass es vielleicht dazwischen noch eine kleine Überraschung geben könnte.

Also auf Empfang bleiben, wie es so schön heißt!

Slideshow von OE3ZK auf Vimeo