Deutschland-Rundspruch 30/2022, KW 30

  • 28.07.22, 19:30
  • Willi Kraml, OE1WKL (red.)
  •   ÖVSV Dachverband

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880

Deutschland-Rundspruch 30/2022, 30. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 28. Juli 2022, 17:30 UTC. Aktuelle
Audiofassung unter https://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als RSS-Feed und
https://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende
des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 30 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 30. Kalenderwoche 2022. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- VarAC 5.02 erschienen
- Saarländische Funkamateure kontaktierten Astronauten auf der ISS
- "Interview unter dem Turm" mit DA0HQ-Stationsmanager Ben Bieske, DL5ANT
- Felicitas Wolff, DL9XBB, silent Key
- Videonachlese über den Rheinland-Pfalz-Tag
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

VarAC 5.02 erschienen
---------------------
VarAC von Irad Deutsch, 4Z1AC, ist in der aktuellen Version 5.02 erschienen. Als neue Funktion ist unter anderem ein automatischer
Frequenzwechsel nach einem CQ-Ruf dazugekommen. VarAC ist eine digitale P2P-Echtzeit-Chat-Anwendung für Funkamateure, die das
bekannte VARA-HF-Soundkarten-Modem nutzt. Die primäre Tagesfrequenz ist 14 105,00 kHz mit USB DATA 500 Hz Bandbreite. Die kostenlose
Version von VARA HF erlaubt Übertragungen bis zu ~180 bps, während die kostenpflichtige Version Übertragungen bis zu einer maximalen
theoretischen Geschwindigkeit von etwa 8490 bps erlaubt. Mit VarAC lassen sich Klönschnack-QSOs ebenso führen wie auch Dateien
übertragen. Mehr Infos im Internet [1]. Vara ist übrigens eine Entwicklung des Funkamateurs José Alberto Nieto Ros, EA5HVK, die es
durchaus mit kommerziellen Entwicklungen wie PACTOR aufnehmen kann. Darüber berichtet der DARC-HF-Referent Tom Kamp, DF5JL.

Saarländische Funkamateure kontaktierten Astronauten auf der ISS
----------------------------------------------------------------
NASA-Astronaut Kjell Lindgren hat in den vergangenen Wochen vielen Funkamateuren eine Freude bereitet, als er sich über den Repeater
der ISS direkt von der Raumstation meldete und einigen ein QSO mit NA1SS bescherte. In den vergangenen drei bis vier Jahren gab es
meist keine Verbindungen mit den Crews außerhalb der Schulkontakte. Am Freitag, dem 22. Juli war NA1SS abends über Europa zu hören
und ermöglichte somit auch europäischen Funkamateuren ein QSO. Am Folgetag konnte Joshua, DL3JOP, um 18:08 UTC ein QSO mit NA1SS
führen.
Davon motiviert zog auch John, DK9JC, mit seiner portablen Ausrüstung los, um am nächsten Überflug 1,5 h später um 21:45 Uhr
Lokalzeit auch sein Call von Kjell bestätigt zu hören.
Jeder, der auch sein Glück probieren möchte, sollte über eine 2-m- und 70-cm-Richtantenne und ein Voll-Duplex-Transceiversystem
verfügen. Die Frequenzen und der CTCSS des Repeaters lassen sich auf der ARISS-Webseite finden [2]. Apps wie Look4Sat oder ISS
Detektor helfen beim Ausrichten und Nachführen der Antenne. Die Dopplerverschiebung der Frequenzen während des Überflugs sind zu
beachten. Um auch anderen Funkamateuren eine Chance zu geben, sollte man den Betrieb vor dem Drücken der PTT verfolgen und laufende
QSOs nicht unterbrechen. Joshua benutzte für sein QSO eine selbst gebaute Yagi mit vier Elementen auf 2 m und sieben Elementen auf
70 cm zusammen mit zwei Handfunkgeräten. John setzte auf die Arrow II Antenne mit zwei Mobilfunkgeräten. "Wir freuen uns, dass
Astronaut Kjell Lindgren - sein persönliches Call lautet KO5MOS - in seiner knappen Freizeit auf der Internationalen Raumstation uns
die Chance geboten hat, ein QSO mit einem Astronauten zu führen", berichten DK9JC und DL3JOP. Die Mitschnitte der QSOs lassen sich
bei DL3JOP und DK9JC auf Twitter finden [3].

"Interview unter dem Turm" mit DA0HQ-Stationsmanager Ben Bieske, DL5ANT
-----------------------------------------------------------------------
In der DARC-Videoreihe "Interview unter dem Turm" stellen wir Ihnen Funkamateure und ihre Leidenschaft für ihr Projekt vor. In der
Folge 33 sprechen wir mit Ben Bieske, DL5ANT. OM Ben ist Stationsmanager von DA0HQ. Dem Team gelang es in den vergangenen Jahren
schon einige Male, den Weltmeistertitel in der IARU-HF World Championship nach Deutschland zu holen. Was alles dahinter steckt,
erfahren Sie in diesem Interview. Den kurzweiligen Videobeitrag finden Sie auf dem DARC-YouTube-Kanal "darchamradio" [4]. Dort
finden Sie auch weitere Videos aus dem DARC e.V. [5] - wir freuen uns jederzeit über neue Abonnenten. Vergessen Sie also bitte
nicht, unseren Kanal zu abonnieren und auch das kleine Glockensymbol mit anzuklicken, damit Sie eine Benachrichtigung erhalten,
sobald wir wieder einmal ein neues Video auf unseren Kanal hochgeladen haben.

Felicitas Wolff, DL9XBB, silent Key
-----------------------------------
Den DARC erreichte kurzfristig die traurige Nachricht, dass am Freitag, den 22. Juli Felicitas Wolff, DL9XBB, wenige Tage vor ihrem
70. Geburtstag gestorben ist. Der Distrikt Hamburg (E) verliert mit ihr ein sehr aktives und langjähriges Mitglied. Felicitas war im
Distrikt nicht nur als YL-Referentin tätig. Sie brachte sich u.a. als stellvertretende Distriktsvorsitzende und danach lange Jahre
als Distriktsvorsitzende ein. Aus gesundheitlichen Gründen hat sie diese Aufgabe, welche sie immer mit Begeisterung und Einsatz
wahrgenommen hatte, im Herbst 2021 abgegeben.

Videonachlese über den Rheinland-Pfalz-Tag
------------------------------------------
Rudi Klos, DK7PE, hat ein Video über den DARC-Stand auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Mainz angefertigt. Es kann auf YouTube angesehen
werden [6].

Aktuelle Conteste
-----------------
30. bis 31. Juli: RSGB IOTA Contest
6. August: European HF Championship
6. bis 7. August: DARC UKW-Sommer-Fieldday und Bayerischer Bergtag
7. August: Alpen-Adria Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 7/22
auf S. 68 und 8/22 auf S. 68

Der Funkwetterbericht vom 26. Juli, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
-----------------------------------------------------------------------
Zunächst der Rückblick vom 19. bis 26. Juli:
Die Oberfläche der Sonne zeigte bis zu sieben Sonnenflecken, die bis auf einen C5,6-Flare von der Region 3060 und einen C6,1-Flare
von der Region 3065 kaum etwas zur Sonnenaktivität beitrugen. So verringerten sich die solaren Fluxwerte von 144 auf 102 Einheiten
und die Sonnenfleckenzahl von 129 auf 80. Diese Entwicklung spiegelte sich in den zögerlichen Öffnungen der oberen Kurzwellenbänder
wider. Meis lag die für 3000 km Sprungentfernung geltende MuF2 zwischen 14 und 18 MHz [7]. Die sporadische E-Schicht half etwas bei
Short-Skip-Verbindungen. DX-QSOs auf 12 und 10 m waren selten, meist in Ost-West-Richtung oder nach Süden. Die schwundbehafteten
Signale verschwanden oftmals im Rauschen. Der Charakter der Ausbreitungsbedingungen war etwa so wie in der Vorwoche. Geomagnetische
Störungen der Stärke G1 gab es am gesamten 19. Juli, als die Plasmawolke einer CME vom 15. Juli ankam. Kürzere G1-Störungen
wiederholten sich am 21., 23. und am frühen Morgen des 26. Juli. Zwischendurch war das Erdmagnetfeld ruhig oder nur leicht gestört
mit k-Werten zwischen 1 und 3 [8].

Vorhersage bis 2. August:
Nachdem vier Regionen, die sich bereits nahe am westlichen Sonnenrand befinden, die sichtbare Sonnenseite verlassen haben, werden
nach und nach etwa drei neue Sonnenflecken erscheinen [9]. Die Fluxwerte könnten dann wieder auf etwa 130 Fluxeinheiten steigen.
Geomagnetische Störungen durch intensiven Sonnenwind erwarten wir am 28. und 29. Juli. Da aber sporadisch Filament-Ablösungen
beobachtet werden, sind weitere Störungen durch deren Teilchenwolken wahrscheinlich. Sie sind nur kurzzeitig vorhersagbar. Bis Ende
August die Ionosphäre wieder herbstlichen Charakter annimmt, erwarten wir kaum höhere Grenzfrequenzen der F2-Schicht.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:24; Melbourne/Ostaustralien 21:26; Perth/Westaustralien 23:10; Singapur/Republik Singapur
23:05; Anchorage/Alaska 13:14; Johannesburg/Südafrika 04:50; Tokio/Japan 19:43; Honolulu/Hawaii 16:02; San Francisco/Kalifornien
13:08; Port Stanley/Falklandinseln 11:44; Berlin/Deutschland 03:16.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:17; San Francisco/Kalifornien 03:24; Sao Paulo/Brasilien 20:41; Port
Stanley/Falklandinseln 20:24; Honolulu/Hawaii 05:12; Anchorage/Alaska 06:51; Johannesburg/Südafrika 15:38; Melbourne/Ostaustralien
07:27; Auckland/Neuseeland 05:30; Berlin/Deutschland 19:08.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL.
Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per
E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet
Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und
abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] https://www.varac-hamradio.com
[2] https://www.ariss.org/
[3] https://twitter.com/dl3jop/status/1550922308574912514, https://twitter.com/DK9JC/status/1550959176926601217
[4] https://youtu.be/qBjwgN5b01I
[5] https://www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO
[6] https://youtu.be/_dY4WD3wlsU
[7] http://digisonda.ufa.cas.cz
[8] https://www.swpc.noaa.gov/products/weekly-highlights-and-27-day-forecast
[9] https://www.solarham.net/ahead.htm

[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

Ältere Deutschland-Rundsprüche gibt es im Deutschland-Rundspruch Archiv des DARC (derzeit nur für DARC Mitglieder zugänglich)